Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
-
Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
 
Arne Dahl - Sieben minus eins
Hier kommen Sie zu Wort. Schreiben Sie uns Ihre Meinung über die skandinavischen Krimis.
Wir sind gespannt und veröffentlichen Ihre Buchkritik oder Rezension, benutzen Sie einfach das Kontaktformular oder schreiben Sie uns per E-Mail.

"Ehrenmord" von Björn Hellberg

Jetzt Bestellen

Eigentlich hätte es ein erholsamer Urlaub auf der dänischen Insel Bornholm werden sollen. So wie Kommissar Sten Wall es schon seit mehr als 20 Jahren praktiziert.

  Björn Hellberg bei schwedenkrimi.de
Biografie
Buchvorstellungen
Leseprobe
Rezensionen
Autoren-Interview

Der Sunnyboy, Staatsanwalt Elfvegren, wird kaltblütig vor seiner eigenen Villa erschossen. Die Kripo vermutet einen Profikiller hinter der brutalen Tat. Doch Jan Carlsen, ein Kollege und Freund von Kommissar Sten Wall, vermutet im Elfvegren- Mord einen Zusammenhang mit einem alten Fall in dem der Staatsanwalt und der Kommissar jemanden zu einem längeren Gefängnisaufenthalt verholfen haben. Der damals Verhaftete schwor blutige Rache. Als Carlsen Sten Wall, der auf Bornholm urlaubt, telefonisch informieren und auch warnen möchte, ist dieser nicht erreichbar. Dieser und andere Umstände machen den Urlaub für Sten Wall zum gefährlichsten seines Lebens, denn Carlsen liegt mit seinem Verdacht nahezu richtig.

Björn Hellbergs Sten Wall ist ein älteres alleinstehendes Gewohnheitstier. Alles muß geplant werden und nichts darf vom Weg abweichen. Der Kommissar wirkt typisch schwedisch, also melancholisch. Er trauert bei jenen Szenen, in denen sich in seinem Ferienhotel im Zimmer über ihm ein junges Pärchen nächtelang lautstark liebt, seiner eigenen Jugend nach.

Björn Hellberg schrieb mit Ehrenmord einen durchwegs spannenden Krimi, in dem der melancholische alte Kommissar, der gerne mal einen draufmacht, zur Zielscheibe eines kranken Killers wird, der es sich zur fixen Idee gemacht hat, aus einem bestimmten Grund auch nach dem Leben Sten Walls zu trachten.

Vielen Dank an Helmut Schlatzer aus Graz
© 2002 Literaturportal schwedenkrimi.de - Krimikultur Skandinavien

"Ehrenmord" von Björn Hellberg

Ist Ehre ein Grund für Serienmorde?
Jetzt Bestellen

Sten Wall, ein alternder Kriminalkommissar, wollte eigentlich nur seinen Urlaub auf Bornholm verbringen. Aber plötzlich geschehen Dinge, deren Ursprünge weit in der Vergangenheit liegen. Spannung zieht sich durch den gesamten Kriminalroman „Ehrenmord“ des schwedischen Autors Björn Hellberg. Atmosphärisch und dicht stellt Hellberg in Kapiteln, die mit den jeweils handelnden und denkenden Personen überschrieben sind, drei Leben dar: das des alternden, übergewichtigen Kommissars Sten Wall, das seines Kollegen und Freundes Jan Carlsson und das des Mörders. Besonders die Charakterisierung Walls macht den Kommissar sympathisch, menschlich und normal. Seine Gedanken sind ständig bei seinem Urlaubsziel Bornholm, das in schillernden Farben gezeichnet ist. Felsige Küsten und kleine Orte entstehen förmlich vor dem geistigen Auge des Lesers. Auch Kommissar Jan Carlsson und seine Frau Gun sind lebendig dargestellt, mit all den kleinen Problemen und Freuden des Alltags eines seit vielen Jahren verheirateten Ehepaars.Ganz anders sieht es beim einzelgängerischen Mörder aus. Hellberg versteht es, sich in dessen kranke Psyche hineinzudenken und den Leser an den Planungen seiner Morde teilhaben zu lassen, die ein wahrhaft überraschendes Motiv haben.Gegen Ende des Romans wird die Handlung weiter verdichtet. Während zuvor stets die drei Hauptpersonen nebeneinander und weit voneinander entfernt agieren, liegt die erzählerische Klimax im Zusammentreffen Walls, Carlssons und des Mörders. Hellberg führt seine Leser immer wieder auf falsche Spuren, lässt sie kriminalistisch denken, vermuten und verdächtigen und mitzittern, bis sich die Lösung schließlich folgerichtig zusammenfügt.


Buchtipp
Camilla Läckberg - Die Schneelöwin

"Ehrenmord"stellt zwar die Kriminalromane des ebenfalls schwedischen Autors Henning Mankell nicht unbedingt in den Schatten, weist aber doch Ähnlichkeiten auf, vor allem, da auch hier dem Mordmotiv nicht mit Logik und Vernunft auf die Spur zu kommen ist.

Vielen Dank an Christopher D. Göbel, Mitarbeiter der [ Hersfelder Zeitung ]
© 2002 Literaturportal schwedenkrimi.de - Krimikultur Skandinavien
© 2001 - 2016 Literaturportal schwedenkrimi.de - Krimikultur Skandinavien
Ein Portal der n:da - nordpower design agentur
[ Start ] | [ Autoren A-Z ] | [ Kontakt ] | [ Forum ] | [ Impressum ] | [ Sitemap ]
Startseite Autoren Specials Forum Krimilinks Hörbücher Sitemap - Inhaltsverzeichnis