Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
-
Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
 
Arne Dahl - Sieben minus eins
Hier kommen Sie zu Wort. Schreiben Sie uns Ihre Meinung über die skandinavischen Krimis.
Wir sind gespannt und veröffentlichen Ihre Buchkritik oder Rezension, benutzen Sie einfach das Kontaktformular oder schreiben Sie uns per E-Mail.

"Jede Menge Ohrenzeugen" von Katarina Mazetti

Zum Schießen komisch - Trotz Mordes mit der Axt

Mord bei laufender Sendung. Radiomoderator Richard Malmström wird während seiner Morgensendung "Frisch aufgebrüht" mit einer Axt erschlagen. Schlagartig verändert sich damit auch Mallas beschaulicher Praktikantenalltag beim nordschwedischen Radiosender, und bald ist ihre journalistische Neugier geweckt. Zunächst allein, später unter kurzzeitiger Mithilfe ihres Freundes Jonas, macht sich die unscheinbare Malla in Kalle Blomqvist und Eva-Lotta Manier auf die Jagd nach dem Mörder. Erzählt wird dabei abwechselnd per E-Mail von Malla an Jonas und aus der Sicht Haqvin Storfjells, mystischer Do-it-yourself Schamane mit telepathischen Fähigkeiten.

  Katarina Mazetti bei schwedenkrimi.de
Autorenbiografie
Buchvorstellung
Rezension

Dabei hat praktisch jeder in der Redaktion ein Mordmotiv. Zum Beispiel Richards Frau Maria, genannt MaMa, denn der schöne Richard war ihr nur selten treu und verstand es zudem, seine Kollegen mit spitzen Bemerkungen zu verletzen. Auch Dave hat allen Grund eifersüchtig auf Richard zu sein, hat er ihm doch gerade erst seine Freundin, Empfangsdame Carina, ausgespannt. Kerstin, genannt Che, könnte des Weiteren ihre terroristische Vergangenheit zum Verhängnis werden. Und so weiter, und so fort. So hat schließlich jeder eine Leiche im Keller.

Katarina Mazetti erzählt die Kriminalgeschichte mit leichter Feder, die von Ironie, Humor und turbulenter Situationskomik geführt wurde - eine Mischung, wie sie für den schwedischen Krimi wahrlich außergewöhnlich und einmalig ist! Dabei spielt sie augenzwinkernd mit den klassischen Stilmitteln des Genres wie die Frage nach dem "Whodunnit" und dem "locked room", denn für Richards Mord gibt es zwar 70.000 Ohrenzeugen, doch ist es schleierhaft, wie der Mörder unbemerkt und ungesehen das Studio, von dem aus Richard an diesem Morgen auf Sendung war, hat betreten und wieder verlassen können.

Neben aller Kriminalistik - schön auch die Kriminalinspektorin Grimmig! Ullabritt! - spielt also das Spiel mit dem Genre selbst und der parodistische Blick auf die eigene Journalistenzunft eine große Rolle in "Jede Menge Ohrenzeugen". Das ist zum Schießen komisch und ein Spaß für jeden, der Mord und Totschlag nicht todernst nimmt.

Vielen Dank an Alexandra Hagenguth
© Mai 2004 Literaturportal schwedenkrimi.de - Krimikultur Skandinavien


Buchtipp
Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
© 2001 - 2016 Literaturportal schwedenkrimi.de - Krimikultur Skandinavien
Ein Portal der n:da - nordpower design agentur
[ Start ] | [ Autoren A-Z ] | [ Kontakt ] | [ Impressum ] | [ Sitemap ]



Startseite Autoren Specials Forum Krimilinks Hörbücher Sitemap - Inhaltsverzeichnis