Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
-
Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
 
Arne Dahl - Sieben minus eins

Interview mit der Autorin Sissel-Jo Gazan

Sissel-Jo Gazan
Sissel-Jo Gazan
Fotograf: Line Thit Klein

"Der dänische Krimi gewinnt an Qualität"

Vor ihrem 2008 in ihrer Heimat Dänemark erschienen Erfolgskrimi "Dinosaurierfedern" (außer nach Deutschland auch nach Norwegen, den Niederlanden, Italien, den USA und Schweden verkauft) hatte Sissel-Jo Gazan bereits drei Romane und ein Sachbuch veröffentlicht.
Momentan, im April 2010, befindet sich die Autorin zu einem Schreibaufenthalt in Australien. Das folgende Interview führte schwedenkrimi.de Redakteurin Dr. Kerstin Herbst per E-Mail.


Literaturportal schwedenkrimi.de:
Warum ist Ihr vierter Roman ein Kriminalroman?

Sissel-Jo Gazan:
Ich habe eigentlich immer Kriminalromane geschrieben, vor "Dinosaurierfedern" jedoch keinen mit einem Polizisten in einer der Hauptrollen, was in den Augen der Leser wohl offensichtlich erst einen Krimi ausmacht. Aber ich meine, daß ich den Regeln des Genres seit meinem Romandebüt in 1995 immer gefolgt bin: Meine Geschichten handeln von Menschen, die von Geheimnissen getrieben werden - Familiengeheimnissen, seltsamen Vorfällen, dem Verschwinden von Leuten und unerklärlichen Todesfällen. Meine Geschichte hinter der Geschichte ist die Interaktion von Menschen, in der Familie, in ihren  Freundschaften, in der Welt. Die Form des Krimis wähle ich, damit die Leute bei der Stange bleiben, und weil ich selbst Cliffhanger liebe.

Literaturportal schwedenkrimi.de:
Was ist das Besondere dänischer Kriminalromane, verglichen mit den Krimis der anderen skandinavischen Länder?

Sissel-Jo Gazan:
Ich glaube, daß die dänische Krimilandschaft viele Jahre lang ein wenig dürftig war und dem Rest Skandinaviens hinterherhinkte. Die Schweden und die Norweger waren viel besser, möglicherweise deshalb, weil ihre Länder größer sind und sie sich an den langen Winterabenden mehr langweilen. Aber in den letzten Jahren haben die Dänen qualitativ Fahrt aufgenommen; sie werden dem Ruf des skandinavischen Krimis zunehmend gerecht. In Dänemark experimentieren wir viel mit dem Genre, während die Schweden  "klassischer" schreiben und die Norweger unberechenbarer.


Buchtipp
Camilla Läckberg - Die Schneelöwin
Literaturportal schwedenkrimi.de:
Hat Ihr Beruf als Biologin Einfluß auf Ihr Schreiben?

Sissel-Jo Gazan:
Den Roman “Dinosaurierfedern" hätte ich ohne meinen beruflichen Hintergrund niemals schreiben können. Er basiert auf meiner Diplomarbeit und ist zu 100 % wissenschaftlich korrekt. Ich habe die Biologie auch nicht aufgegeben. Ich arbeite als Biologin, wenn ich schreibe, weil ich viel Zeit für wissenschaftliche Recherchen aufwende. Ich habe für mich eine neue künstlerisch-wissenschaftliche Nische gefunden.

Literaturportal schwedenkrimi.de:
Warum sind Sie von Dänemark nach Berlin gezogen? Was mögen Sie an Berlin, was mißfällt Ihnen? Womit – außer dem Schreiben – beschäftigen Sie sich in Berlin?

Sissel-Jo Gazan:
Ich habe Dänemark aus vielen Gründen verlassen. Ich brauchte mal einen Wechsel, ich habe mich in Berlin verliebt, und ich finde es leicht, hier zu leben. Ich liebe Berlin dafür, daß es autonom und rebellisch ist, und daß ich nach fünf Jahren hier immer noch eine Fremde bin. Allerdings missfällt mir die deutsche Bürokratie. Neben meinem Dasein als freie Schriftstellerin treibe ich viel Sport (Laufen, Klettern) und verbringe viel Zeit mit meiner achtjährigen Tochter.

  Sissel-Jo Gazan bei schwedenkrimi.de
Biografie
Autoreninterview
Buchvorstellungen
Rezensionen
Leseprobe (ext. PDF)
Literaturportal schwedenkrimi.de:
Werden Sie dem Krimi treu bleiben und vielleicht sogar Ihre Helden aus "Dinosaurierfedern" weiterentwickeln?

Sissel-Jo Gazan:
Ja, ich werde weiterhin Krimis schreiben. Im Moment arbeite ich an einer Art Fortsetzung von "Dinosaurierfedern", die in Kopenhagen und Westafrika spielt. Anna Bella, die Hauptheldin aus "Dinosaurierfedern", wird nur noch in einer Nebenrolle zu erleben sein. Im Mittelpunkt wird eine neue interessante Frauenfigur stehen. Beider Leben wird miteinander verwoben, und der Leser wird vor neue kriminelle Rätsel gestellt werden.

Autorin: Dr. Kerstin Herbst
© Mai 2010 Literaturportal schwedenkrimi.de - Krimikultur Skandinavien
© 2001 - 2016 Literaturportal schwedenkrimi.de - Krimikultur Skandinavien
Ein Portal der n:da - nordpower design agentur
[ Start ] | [ Autoren A-Z ] | [ Kontakt ] | [ Forum ] | [ Impressum ] | [ Sitemap ]
Startseite Autoren Specials Forum Krimilinks Hörbücher Sitemap - Inhaltsverzeichnis